LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
english version
Logo Oekolog
Tourismus
Eventmanagment
Schlosscafe

FARM-Symposium „Bäuerlicher Tourismus“
Qualität ist Herausforderung im Tourismus

An der Landwirtschaftlichen Fachschule Ottenschlag fand am 7. März 2008 ein Symposium zum Themenbereich „Bäuerlicher Tourismus und Preisgestaltung“ statt, an dem rund 100 BesucherInnen teilnahmen. Eine wichtige Voraussetzung für die Sparte „Urlaub am Bauernhof“ ist die Qualität der Angebote, Landwirtschaft und Wirtschaft müssen verstärkt kooperieren, damit langfristig der bäuerliche Tourismus erfolgreich ist. Das Erleben eines Bauernhofes, verbunden mit dem Angebot regionaler Produkte, steht hoch im Kurs der Gäste.

Urlaub am Bauernhof liegt im Trend
„Originalität und persönliche Beziehung sind am Lande noch zu finden“, betonte Mag. Hans Embacher, Geschäftsführer von Urlaub am Bauernhof. „Dabei wird das Preis-Leistungs-Verhältnis laut der neuesten Umfrage von den Gästen sehr positiv beurteilt. Die Initiative Urlaub am Bauernhof umfasst rund 3400 bäuerliche Familienbetriebe in ganz Österreich, die sich strengen Qualitätskontrollen unterziehen, um ihre vielfältigen Angebote noch übersichtlicher darzustellen“. Bei der Preisgestaltung muss auch das bäuerliche Ambiente mit einbezogen werden, denn es werden nicht bloß Zimmer vermietet.

Für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung sorgte Gerlinde Tiefenbacher mit der Gruppe „Saitenmusi“. Am Nachmittag gab es eine Besichtigung der Ferienwohnungen der Familie Pichler in Kaltenbach.
   


v.l. Geschäftsführer Mag. Hans Embacher, Monika Führer, Geschäftsführerin  Urlaub am Bauernhof in NÖ, Dir. Ing. Agnes Karpf-Riegler, FS Ottenschlag und Markus Hann, Geschäftsführer Destination Waldviertel