LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
english version
Logo Oekolog
Tourismus
Eventmanagment
Schlosscafe

Neue Käsekenner in Ottenschlag

Am 26. April 2013  fand in der Fachschule Schloss Ottenschlag die Prüfung zum Käsekenner statt. Die Prüfungskommission bestand aus Diplomkäsesommelier/Weinsommelier Rudolf Macho vom WIFI, Käsesommelier Ing. Gabriele Doppler (HLW Zwettl), Elisabeth Unteregger BEd., Dipl.-Päd. Martina Pölzl-Zeilinger, Dir. Ing. Maria Ohrfandl

Folgende Schülerinnen haben die Ausbildung erfolgreich absolviert:

Michelle Seiler, Katharina Dworak (ausgezeichneter Erfolg), Sebastian Mayer, Manuel Teuschl, Katharina Wagner, Christina Ludwig und Sarah Kausl

Schülerinnen servieren gehobene Küche

Kultur-Kulinarium an Fachschule Ottenschlag

Ottenschlag, 25. April 2013; „Das restlos ausverkaufte Kultur-Kulinarium im Schlossrestaurant der Fachschule Ottenschlag war ein großer Erfolg. SchülerInnen waren dabei im Einsatz und servierten ein Vier-Gang- Menü samt Weinbegleitung“, erklärte Schulleiterin Ing. Maria Ohrfandl. „Für die Jugendlichen stellte das Kulinarik-Event eine besondere Herausforderung dar, sowohl in der Küche als auch beim Service. Die SchülerInnen sind alle noch im 1. Jahr ihrer Ausbildung, doch sie schlugen sich tapfer und sorgten für einen reibungslosen Ablauf“, freut sich Ohrfandl. Stimmungsvolle Musik gab es vom Kremser Singer-Songwriter David Blabensteiner mit Geigenbegleitung.

Forum Land: Förderung von regionaler Kulinarik und Kultur

„Das Kultur-Kulinarium, das gemeinsam mit dem Forum Land und der Initiative ‚So schmeckt Niederösterreich‘ durchgeführt wurde, zielt auf die Förderung der bodenständigen Ess- und Trinkkultur ab“, erklärte Prof. Ing. Paul Gruber. „Bereits zum 30. Mal findet dieses Kulinarik-Event statt. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Verwendung von regionalen und saisonalen Produkten gelegt. Aber auch die Kultur ist bei diesen Veranstaltungen ein Fixpunkt. Entweder liest ein Autor aus seinen Werken, es spielen lokale Musikanten auf oder es stellt ein Maler Bilder aus“, so Gruber.

Beim gemütlichen Kultur-Kulinarium gab es ein viergängiges Menü mit Weinbegleitung. Dabei servierte man gesülztes Rindfleisch vom Waldviertler Bio-Weiderind, eine Apfel-Sellerieschaumsuppe mit Selleriechips und als Hauptspeise wahlweise einen geschmorten Kalbsbraten oder ein gebratenes Lachsforellenfilet. Die weiße Schokocreme mit Speckbirne bildete den krönenden Abschluss. Die Weinbegleitung kam von den NÖ Landesweingütern.

Schulische Ausbildung mit viel Praxis

„Für unsere Schule mit dem Schwerpunkt ‚Tourismus und Eventmanagement‘ ist die Durchführung solcher Veranstaltungen ein wichtiger Teil der Ausbildung. Die Jugendlichen werden so auf die Arbeit mit dem Gast sehr praxisnah vorbereitet, denn heute ist Professionalität im Tourismus gefragter denn je“, so Schulleiterin Maria Ohrfandl.

Die dreijährige Fachschule beginnt mit der neunten Schulstufe und schließt mit der Mittleren Reife ab. Die Lehrabschlüsse zur Köchin bzw. zum Koch und Restaurantfachfrau bzw. zum Restaurantfachmann sind in der Ausbildung inkludiert.

Bildtext: Foto 1

Die Personen v. l.: Prof. Ing. Paul Gruber, Ökonomierätin Agnes Schierhuber (ehemalige EU-Abgeordnete), Bürgermeisterin Christa Jager, Schulleiterin Ing. Maria Ohrfandl und Landesschulinspektor Dipl.-HLFL-Ing. Karl Friewald.

Obstbaumschnittkurs

Im März sollte der Obstbaumschnittkurs bereits stattfinden, doch das Wetter spielte dieses Jahr nicht mit. Nach zweimaligem Verschieben des Kurstermines (hohe Schneelage) fand nun am 11. April 2013 der Obstbaumschnittkurs statt. Herr Schmidt von der Fachschule Langenlois erklärte sehr ausführlich theoretisch und im Anschluß auch praktisch im Obstgarten der Fachschule die richtige Schnittweise der verschiedenen Obstbäume. 

Frisch geshakte JungbarkeeperInnen

Jungbarkeeper

Am 5. April 2013 konnten 6 Schüler der LFS Ottenschlag erfolgreich ihre Prüfung ablegen. WIFI-Prüfer Dipl. Barkeeper Harald Wurm und Dipl.Päd. Margit Sieber waren von den Leistungen sehr angetan.

Groß war die Nervosität davor, noch viel größer die Erleichterung danach: mit tollen Leistungen beeindruckten die neuen Jungbarkeeper ihre Prüfer vom WIFI Niederösterreich und auch ihre Lehrer.

In fast drei Jahren wurde das Grundwissen zur Getränkekunde und zum Thema Bar angehäuft, zwei Wochen vor der Prüfung dann mit einer Intensivwoche noch verfeinert und gefestigt. Gläserkunde, Zubereitungsarten der Cocktails, die Cocktailgruppen, Geschichte der Bar, Gerätekunde und Barkalkulation waren nur einige der zu lernenden Themen. Im Rahmen der Ausbildung mussten alle Kandidaten eine Barkarte gestalten und selbst anfertigen, für die Prüfung sogar unter anderem 30 Cocktails auswendig lernen und zubereiten. Die Zubereitung eines selbstkreierten Cocktails war das Highlight. Der Grundstock für eine Karriere im Bereich Bar ist damit gelegt und viele weitere Schritte können zukünftig noch folgen.

Wir gratulieren unseren neuen Jungbarkeepern von ganzem Herzen!

Bildtext von links nach rechts:

Elisabeth Unteregger Bed, Leiterin Ing. Maria Ohrfandl, Michaela Beer, Adrian Robak, Marina Pfabigan, Dominik Hauer, Denise Bichl, Andreas Wanko, Bettina Brunner, Dipl.-Päd. Margit Sieber (HLW St. Pölten) und WIFI-Prüfer Dipl.-Barkeeper Harald Wurm