LMS | WebMail | PHOnline | Impressum
headerBild
headerBild
headerBild
english version
Logo Oekolog
Tourismus
Eventmanagment
Schlosscafe

Landwirtschaftsschulen: Start der Initiative „GenussSchule“

Gesunde Ernährung und mehr Bewegung für Schüler fördern

An der Landwirtschaftlichen Fachschule Ottenschlag fand die Auftaktveranstaltung zur Umsetzung der Initiative „GenussSchule“ statt. Dabei gab es für Küchenleiter und Lehrer detaillierte Informationen und Vorträge zur Durchführung an den Schulen. „Die Umsetzung der Initiative ‚GenussSchule‘ ist wie maßgeschneidert für die Landwirtschaftlichen Fachschulen, wo schon aus Tradition besonderer Wert auf die Gesundheit, das Ernährungsbewusstsein und die Verwendung saisonaler sowie regionaler Produkte gelegt wird“, betonte Bildungs-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz. „Die Jugend ist unsere Zukunft, daher können wir nicht früh genug mit der Bewusstseinsbildung zur gesunden Ernährung beginnen“, so Schwarz.

„Jetzt gilt es, an den Schulen die passenden Rahmenbedingungen zu schaffen, um die Kriterien einer ‚GenussSchule‘ auch erfüllen zu können. Lieferanten und Partnerbetriebe müssen gesucht werden und auch das Küchenpersonal und die Lehrer stehen vor neuen Herausforderungen“, erklärte Schulinspektorin Ing. Agnes Karpf-Riegler. „Im Mittelpunkt der Initiative stehen die Schülerinnen und Schüler, für deren Lernerfolg neben einer zeitgemäßen Pädagogik auch die körperliche Fitness von entscheidender Bedeutung ist“, so Karpf-Riegler.

Am Nachmittag gab es unter Leitung von Küchenchef Martin Bichler einen Kochworkshop, wo die fachgerechte Zubereitung von heimischen Fischen im Mittelpunkt stand. Das Motto lautete dabei: Gesunde Ernährung durch regionale und saisonale Küche.

Junge Generation für gesunde Ernährung motivieren

Für Schulleiterin Ing. Maria Ohrfandl ist die Teilnahme an der Initiative „GenussSchule“ eine klare Sache: „Die Jugend ist unsere Zukunft, daher können wir nicht früh genug mit der Bewusstseinsbildung zur gesunden Ernährung beginnen. Es ist sehr wichtig die junge Generation von den Vorteilen der heimischen Produkte und der Lebensmittelqualität zu überzeugen“. Erklärtes Ziel ist, alle Landwirtschaftlichen Fachschulen zu „GenussSchulen“ zu machen. Die „GenussSchule“ ist ein Teil der Initiative „So schmeckt Niederösterreich“.

Die Initiative „So schmeckt Niederösterreich“ hat das Siegel „GenussSchule“ ins Leben gerufen, um heimische Produkte und ihre Vorteile hervorzuheben sowie Bewusstsein für Herkunft und Qualität von Lebensmitteln speziell bei Jugendlichen zu bilden. Um eine „GenussSchule“ zu werden, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Bislang darf sich die HLW Biedermannsdorf über eine solche Auszeichnung freuen. Die festgesetzten Muss- und Kann-Kriterien drehen sich um regionale Verankerung, Praxisbezug und Außenauftritt der Schule. Web: www.soschmecktnoe.at/aktuell/genussschule

Bildtext:

Schulinspektorin Ing. Agnes Karpf-Riegler (rechts), Schulleiterin Ing. Maria Ohrfandl (3. v. r.) und Küchenleiter Martin Bichler (2. v. r.) mit den Seminarteilnehmern.

Tag der Bäuerinnen

Am 13. Februar 2014 fand in der Fachschule Schloss Ottenschlag der Tag der Bäuerinnen statt. Gebietsbäuerin Meneder Beatrix konnte am wieder viele zahlreiche Ehrengäste und interessierte Bäuerinnen begrüßen. 

  

                       

Fachschule Ottenschlag: intensive Kooperation mit Wirtschaft

LR Schwarz: Solide Ausbildung für Tourismusfachkräfte

Rund 1 Mio. Euro in Schulsanierung und Ausstattung investiert

Ottenschlag, Februar 2014; „Den geänderten Rahmenbedingungen in Wirtschaft und Gesellschaft muss die Schule permanent Rechnung tragen, um qualifizierte Fachleute mit Zukunftsperspektiven auszubilden. Die Fachschule Ottenschlag ist mit dem neuen Schulschwerpunkt ‚Tourismus und Eventmanagement‘ ein Vorzeigebeispiel für eine gelungene Neuausrichtung der schulischen Ausbildung“, betont Bildungs-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz beim Besuch der Schule. „Das Land Niederösterreich setzt verstärkt auf Qualität und Professionalität im Tourismus, was der Ausbau der Freizeit- und Kulturangebote unterstreicht. Dafür sind junge Fachleute notwendig, die sich im Tourismusbereich engagieren“, so Schwarz.

In den letzen Jahren wurden in die Fachschule Ottenschlag rund 1 Mio. Euro investiert: Das Internat wurde erneuert, die Lehrküchen sowie eine Lehrbar neu errichtet und das Dach generalsaniert. „Die Investitionen zeigen, dass die fundierte Ausbildung der Jugend dem Land Niederösterreich viel wert ist“, stellte Schwarz fest.

Attraktives Bildungsangebot für Fachleute im Tourismus

Für die Schulleiterin Ing. Maria Ohrfandl ist der neue Schulschwerpunkt die konsequente Fortführung des eingeschlagenen Bildungsweges in Ottenschlag: „Wir kooperieren intensiv mit der Wirtschaft und können so rasch auf neue Entwicklungen reagieren. Eventmanagement ist im Kommen und Fachleute sind in diesem Bereich stark nachgefragt, weil es bis dato keine vergleichbare Ausbildung gab.“

Die Fachschule ist mit ihren regelmäßigen kulturellen Veranstaltungen und kulinarischen Events ein Fixpunkt des gesellschaftlichen Lebens der Region.

Bildtext

Die Personen v. l.: Katharina Dworak, Bildungs-Landesrätin Mag. Barbara Schwarz, Manuel Teuschl und Schulleiterin Ing. Maria Ohrfandl.